PZ 21 2008/2009

Der 21. Probenzyklus fand unter der Leitung von Stefan Hippe statt. Das Orchester durfte sich freuen, mit dem Solisten Konstantin Ischenko auftreten zu dürfen, was sowohl für Spieler als auch Zuhörer ein unvergessliches Erlebnis war.

Stefan HippeDirigent/Leitung:

Stefan Hippe

Programm

  • Brandenburgisches Konzert Nr. 3 (Johann Sebastian Bach)
  • Aus: Die Monde des Saturn; Sätze: Helene – Dione – Tethys (Stefan Hippe)
  • Ballade (Fritz Dobler)
  • Aconcagua; 1. Satz (Astor Piazzolla) Solist: Konstantin Ischenko
  • Spes (Jörg Riedlbauer)
  • Sinfonietta Dramatika (Stefan Divjakovic)
  • Keniade; 4. Satz (Fritz Dobler)
  • An der schönen blauen Donau (Johann Strauß)
  • Radetzky-Marsch (Johann Strauß)
  • Nun danke alle Gott (Siegfried Karg-Elert)
  • Nessun Dorma (Giacomo Puccini)
  • Blue Tango (Leroy Anderson)
  • James Bond Suite (arr. Hans-Günther Kölz)

Konzerte

  • 24.05.2009 Kirchenkonzert in Pfarrkirchen
  • 30.05.2009 in Reykjavik
  • 03.06.2009 in Isafjörthur
  • 04.07.2009 in Grünwald
  • 31.10.2009 in Alteglofsheim

Konzertreise

Stefan HippeDie Konzertereise vom 28.05.09 bis zum 05.06.09 führte uns in diesem Proben- und Konzertzyklus nach Island, wo wir zwar bei Tageslicht - aber trotzdem mitten in der Nacht ankamen. Richtig dunkel wird es dort im Sommer nämlich nicht, aufgrund der polaren Breitengrade. Wir wurden sehr herzlich von unseren isländischen Gastgebern empfangen, die sich trotz der großen Wirtschaftskrise, die Island besonders hart getroffen hat, rührend um uns kümmerten und uns jeden Wunsch (inkl. Islandpony-Reiten) erfüllten.

Unsere Konzerte in Reykjavik und Isarfjordur erfreuten sich frenetischem Publikums-Zuspruch und sowohl dem Applaus als auch den CD-Verkäufen hinterher zufolge hat es allen Besuchern sehr gut gefallen - trotz oder gerade wegen der ein oder anderen geflossenen Träne, während die Isländische Nationalhymne erklang. Eine magische Atmosphäre - für uns unvergessliche Momente.

Nachdem wir ca. 100 Wasserfälle gesehen hatten - einer schöner als der andere - und die typische Goldene Rundfahrt zum Thingvellir und Gullfoss machten, fuhren wir in Richtung Norden, den nur wenige Touristen zu Gesicht bekommen. Völlig unbegreiflich, denn die West- und Nordküste hat unfassbar schöne Küsten- und Fjordlandschaften (und natürlich Wasserfälle) zu bieten. Der Höhepunkt unserer Reise war die Fahrt zu einer privaten kleinen Insel, die für Touristen aufgrund der Nistzeit der Wasservögel noch gar nicht zugänglich war. Nach unserem Konzert im hohen Norden ging es wieder zurück nach Reykjavik, wo wir mit einem Bad in der berühmten Blauen Lagune unsere Reise ausklingen ließen.

Presse

Artikel über die Konzertturnee nach Island - publiziert in der Harmonika International (Ausgabe 04-2009) (PDF)
Artikel über das Konzert am 4. Juli 2009 in Grünwald - erschienen in der Harmonika International (Ausgabe 05-2009) (PDF)

Humorvoller Einblick in die Probenarbeit mit dem Landesjugendakkordeonorchester Bayern und Stefan Hippe:

LJAO Bayern Probenzyklus 21 (2009) - 2. Probenphase (herzlichen Dank an Linda Nolte)